Schlagwort-Archive: Stille

Haus der Puppenmacherin (update)

Manoir du Couturière

Leider ist das Haus der Puppenmacherin ausgebrannt….

In diesem Haus wohnte eine Schweizerin, die sich hier in den Vogesen einen eleganten Wohnsitz schuf. Das Haus ist ein Gegensatz zwischen elegant eingerichteten Räumen und Zerfall. Die sehr elegante Hausherrin fertigte Puppen. Sie hatte sehr viele und sehr ordentlich aufbewahrte Teile, um diese schönen Puppen herzustellen. Ein sehr eindrücklicher Ort, in dem man die ehemaligen Bewohner in jedem Raum spürt. Was ist wohl hier geschehen, dass alles so zurückgelassen wurde?

Cheddite Häuser

Hier einige Fotos von mehreren Häusern, die einer grossen Wohnüberbauung weichen werden. Die Häuser gehörten alle einmal zu einer Fabrik für Gelatine-Cheddit Sprengstoff. Besonders witzig fand ich das WC in einem grösseren Keller ;-).

Saurer

Diese Raritäten aus Schweizer Produktion durften wir mit freundlichem Einverständnis der Besitzer besuchen. Danke. All diese Lastwagen sind wertvolle Zeugnisse Schweizer Fahrzeugbaus. Dieser Ort ist privat und keines dieser Fahrzeuge ist “Schrott”, sondern wird noch gebraucht und gehört jemandem.

Heidis Haus der vielen Fotos

Dieses kleine Wohnhaus ist mir vor einiger Zeit schon aufgefallen…….. Viel weiss ich nicht über die Geschichte der Bewohner. Aber eines ist ganz sicher…… sie haben sehr gerne sehr viele Fotos gemacht. Die zum Teil sehr alten Fotos mit spannenden Motiven aus der Umgebung sind wunderbar und sehr schön anzuschauen. Der Kühlschrank zeugt wohl von einem nicht so schönen Auszug aus einem Haus, in dem viele Jahre gelebt wurde…..

Bolero Club

Wohl einer der bekanntesten Lost Places und mein erster.

Nachdem es in einem Teil des Boleros gebrannt hat……. nochmal hin ;-).    Schade, aber auch eindrücklich.

Eine Kapelle

Einfach eine Kapelle auf der Durchreise ;-).

Knast

Ok….. im Gefängnis war ich schon ein paar Mal. Aber ich hatte immer da zu tun und war nach ein paar Stunden wieder weg… ;-).

Dieses Gefängnis wurde geschlossen und die Art der Nutzung ist zur Zeit unklar. Viele Türen standen offen und unser Fredi konnte uns viele interessante Geschichten erzählen. DANKE. Sogar ein aus Bettlaken selbst gedrehtes Seil (das funktioniert hat 😉 ) war noch da……

Danke fürs Organisieren, toller Besuch mit tollen Leuten…..