Das vergessene Mausoleum

Auf dem Gelände eines alten Friedhofes, hinter einer kleinen Kirche ist dieses heute fast vollständig von Efeu überwucherte Mausoleum zu finden. Das monumentale Grabmal einer einst wohlhabenden Familie wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet. Im unteren Teil befindet sich die Gruft mit den noch vorhandenen Särgen. Über eine Treppe erreicht man die als Gedenkraum dienende Kapelle mit ihrer offenen Kuppeldecke, die für einen stimmungsvollen Lichteinfall sorgt. Was mag wohl damals die Motivation der Familie zur Errichtung eines Mausoleums gewesen sein: Totengedenken, Repräsentation oder Erinnerung an die Nachwelt? Trotz der auch heute noch vorhandenen Schönheit des Mausoleums konnte es Vergänglichkeit und allmähliches Vergessen der Familie nicht verhindern. Gastbeitrag von stewi.

Eine Idee zu “Das vergessene Mausoleum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: