Bauernhaus mit trauriger Geschichte

In und um dieses Bauernhaus soll sich trauriges ereignet haben. Der Bauer soll leidenschaftlich Theater gespielt haben. Vermutlich Dorftheater. 1973 war er mit seiner Tochter auf dem Felde. Da ereignete sich ein tragischer Unfall und die Tochter verstarb. Scheinbar gab die Mutter dem Vater grosse Schuld am Geschehenen und verliess ihn 1975. Dies konnte der Bauer nicht ertragen und nahm sich das Leben. Die Geschichte sagt auch, dass Tochter und Vater auf dem eigenen Grundstück begraben seien. Dies halte ich für eher unwahrscheinlich weil nicht erlaubt. Aber vielleicht sind ja «nur» die Urnen gemeint. Das wäre ja erlaubt. Wir konnten einige spannende Bilder in den zahlreichen Räumen machen. Das Haus selber bietet noch ein Zimmer mit alten sfrikanischen Masken…… Sehr «speziell».

Ein Gedanke zu „Bauernhaus mit trauriger Geschichte

  1. Kevin

    Boah krass wohär häsch die gschicht?? Das erklärt einiges. Bi au det gsi ond i dem ruum mit de maske isches voll chalt worde ond s hätt zoge, obwoll keis fänschter isch offe gsi oder so. Ond woni unde bi gsi hani obe schritt ond stimme ghört aber bi ellei gsi. Ich weiss dass die meischte nid a sowass glaubet aber s esch definitiv öpis da gsi.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.