Haus Tim Tam

Ein lange leerstehendes Wohnhaus mit mehreren Wohnungen. Die Gegenstände die noch in den Räumen sind beeindrucken sehr …….. Tolle Eindrücke im Haus des Tim Tam.

Villa Aarburg

Tolle Villa einer grossen Fabrikantenfamilie die schon länger leer steht. Ganz tolles Büro des Hausherrn und tolles Treppenhaus. Teilweise schon stark zerfallen. Tolle Stimmung in dem Haus!

Gastbeitrag: Keine Kriegsstätte – nur ein Bauernhof

Der Bauernhof war für die Dorfjungend ein guter Partyplatz. Leider ist er bereits abgebrochen worden und eine neue Überbauung entsteht.

Haus Thunstetten

Spannendes Haus. Vielleicht etwas mit Landwirtschaftsprodukten oder eine kleine Fabrik. Toll das Abrechnungsbuch von 1934…….

Bauernhaus Thun……

Vor diesem Bauernhaus sitz eine Puppe und sprach zu mir…….. KOMM. Also haben wir das Haus besucht und einige tolle Gegenstände angetroffen. Eine leere und mit Preis versehene Packung Kekse als Geschenk verpackt…… und ein tolles Kinderauto.

Hotel zum Bad

Dieses Hotel mit Hallenbad und Fitnessteil ist seit noch nicht so langer Zeit geschlossen. Das Gebäude aus dem Jahre 1974 soll abgerissen werden und «von A bis Z» erneuert werden. Spannend waren im ersten Stock zusätzlich angebrachte Sicherheitstüren (RC3) die nur zu Übungszwecken montiert wurden. Übung heisst in diesem Fall die Türen aufbrechen mit allem was geht…… Einige Zimmer wurden scheinbar als Wohnungen vermietet und es blieb viel der ehemaligen Bewohner zurück.

Bauernhaus kuollut koira

Dieses Bauernhaus hat es uns nicht leicht gemacht. Zuerst suchten wir einen guten Parkplatz. Dann waren da Arbeiter am Bäume fällen und erst bei dritten Versucht konnten wir das Gebäude besuchen. Eine tolle Küche und Motive mit dem «Feind»…. einem Bagger gaben gute Bilder.

Restaurant zum Kegel

Dieses geschlossene Restaurant mit Kegelbahn habe ich nur kurz besucht. Leider ist nur der Wohnteil offen. Dort wurden schon viele Umbauarbeiten begonnen aber wohl nur der Rückbau…..

Bei einem zweiten Besuch konnten wir nun auch noch einkleines Wohnhaus und das Restaurant mit Kegelbahn besuchen.

Immer noch toller Ort!

Ettore Motta

Ettore Motta war in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts der Chef des damaligen italienischen Stromversorgers Edison-Volta.

Er legte ebenfalls Wert darauf, dass es dem Nachwuchs seiner Mitarbeiter gut ging – und so ließ er vielerorts in Italien Anlagen errichten, in denen die Kinder ihre Ferien verbringen konnten. Diese grosse Anlage haben wir besucht und waren von der Vielfalt beeindruckt.

Garage Pousette

Die Garage Pousette war das Ziel eines spontanen Ausfluges. Der Pousette war auch da….. Aber nicht nur er! Zuerst wurden wir genau beäugt…. aber wir haben einen guten Zugang gefunden. Absolut unglaublich was hier für Perlen stehen. Die Autos die der Witterung ausgesetzt sind wohl alle verloren. Aber unter Dach waren auch noch viele Autos in sehr gutem Zustand. Ich hoffe das doch einige irgendwann mal wieder auf die Strasse kommen. Sehr beindruckender Ort.